TC Rot-Weiß
Rothenburg
, Bratke Jacqueline

Auswärtsspiel der Herren 1 des TC Rothenburg

Bei bestem Tenniswetter und einer netten Begrüßung auf der schönen Anlage des TC Dietenhofen ging es am vergangenen Sonntag um 10 Uhr für die Gäste vom TC Rothenburg in der Standardbesetzung ans Werk. Die Gastgeber überzeugten die Gäste gleich zu Beginn mit einer sehr guten Bewirtung.

In der ersten Runde starteten Jan Hörber, Jonas Holstein und Christof Martinez ihre Matches. Im zweiten Einzel musste sich Hörber seinem sehr stark aufschlagenden Kontrahenten in zwei Sätzen geschlagen geben. Hörber konnte seine gute Form der letzten Spiele leider nicht abrufen.

An Position Vier ging Holstein ins Rennen. Er konnte den hart umkämpften ersten Satz im Tiebreak nicht für sich entscheiden. Der zweite Satz ging ebenfalls an seinen besser aufspielenden Gegner.

In einem nervenaufreibenden Einzel mit langen Ballwechseln konnte sich Martinez den ersten Satz sichern. Sein von Fehlern bestimmter zweite Satz führte zu einem deutlichen Satzverlust. Jedoch konnte er sich im entscheidendem Match-Tiebreak zurück kämpfen und sich so knapp durchsetzen.

Der erkrankte Spieler der Heimmannschaft auf Rang Eins konnte nicht antreten. Dieser Punkt ging schon vor Spielbeginn an die Tauberstädter. Dadurch musste Frank Klameth nur im Doppel antreten.

In der zweiten Runde spielten so nur Philipp Hirschmann und Felix Staudacher. An Position Drei ging Hirschmann gegen den um vier Leistungsklassen stärkeren Kontrahenten mit einer guten Leistung in zwei deutlichen Sätzen erfolgreich vom Platz. Staudacher war in seinem Einzel leider dem Gegner knapp unterlegen. Mit guten Aufschlägen, aber Satzrückstand konnte er sich den zweiten Satz sichern. Im Match-Tiebreak ging es von Beginn an schnell in die falsche Richtung. So musste er sich in einem hart umkämpften Spiel geschlagen geben. Im ersten Doppel kamen Hörber/Klameth gegen die gut aufspielenden Gegner nicht ins Spiel und mussten sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Im zweiten Doppel zeigten Hirschmann/Holstein von Beginn an ein fokussiertes Spiel. In der Folge gelang es ihnen, ihre Kontrahenten unter Druck zu setzen. Dies führte zu einem souveränen Erfolg in zwei Sätzen. Im letzten Doppel mussten sich Staudacher/Martinez in zwei Sätzen gegen die erfahrenen Dietenhofener Doppelspieler geschlagen geben.

Somit stand eine knappe 4:5 Niederlage der Rothenburger fest.

Einzel:

F. Klameth: w.o. Gegner

J. Hörber: 3:6; 2:6

P. Hirschmann: 6:2; 6:3

J. Holstein: 6:7; 3:6

F. Staudacher: 4:6; 6:3; 3:10

C. Martinez: 7:5; 1:6; 11:9

Doppel:

F. Klameth/J. Hörber: 4:6; 3:6

P. Hirschmann/J. Holstein: 6:3; 6:0

F. Staudacher/C. Martinez: 3:6; 2:6